Evangelische Kirchengemeinde Wiesbaden-Bierstadt

Aussen ev Kirche 1708

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.

Weitere Informationen finden Sie unter: "Aktuelles"

Link zum Youtube-Kanal der Gemeinde

3für1 - Licht und Hoffnung

Wochenlieder - hören Sie doch mal rein

3für1 singt - eine musikalische Auszeit



Link zur Friedensandacht

Außengelände der Kindertagesstätte - weitere Informationen

„Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit." (Jesus Sirach 1,10)
Impuls zum Monatsspruch September 2022

Die Kellnerin fragt den Gast des Bistros: „Warum strahlen sie so?" – „Ich habe gleich ein Date mit Gott.", antwortet der junge Mann. „Gott hat mir einen Liebesbrief geschickt, und jetzt gehe ich in die Kirche zum Date mit Gott. Ich will herausfinden, ob ich mich vielleicht auch verlieben könnte."

Am Abend des gleichen Sonntags erzählt die junge Kellnerin ihrer Großmutter: „Heute hatte ich einen komischen Typen bei uns im Bistro. Er erzählte, dass er ein Date mit Gott habe und gleich in die Kirche wolle, um herauszufinden, ob er sich in Gott verlieben könne. Echt komisch, Oma, oder?" – Die Großmutter lachte. „Na ja, sagte sie, schon ein wenig. Wobei, wo ich das jetzt höre, fällt mir ein Philosoph aus Dänemark ein. Sören Kierkegaard. Der hat einmal geschrieben, dass die Bibel so etwas wie ein Liebesbrief sei. Geschrieben von Gott an uns Menschen. An jede und jeden von uns. Vielleicht hat dieser junge Mann sich ja von Kierkegaard inspirieren lassen. Offenbar will er herausfinden, ob er diese Liebe Gottes erwidern kann. Das klingt doch nicht verkehrt, oder?" – „Hm, so betrachtet. Vielleicht hast Du Recht, Oma.", erwidert die Enkeltochter nachdenklich.

„Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit.", sagt der Bibelvers im Monat September. Wer liebt, schaut den Geliebten mit Bewunderung an. Wer liebt, sehnt sich nach der Nähe des Geliebten. Wer liebt, hofft und bangt: Hoffend, dass die Liebe erwidert wird; bangend, dass die Liebe keinen Widerhall findet. „Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit." – Die Bibel erzählt uns, dass Gott selbst Liebe ist. „Gott ist Liebe.", weiß der Autor des 1. Johannesbrief. Gottes Wesen ist Liebe. Darum ist alles, was aus Gott kommt, seinem Wesen nach Liebe.

Gottes Wort, das uns in der Bibel in der Kraft seines Heiligen Geist begegnen kann, ist Liebe. Gottes Segen, der uns in jedem Gottesdienst neu zugesprochen wird, ist Liebe. Gottes Sakramente, die uns in die Gemeinschaft mit der göttlichen Liebe führen wollen, sind Liebe. Liebe, die uns meint. Liebe uns zugute kommt: Zum Trost, zum Segen, zur Stärkung. Es ist schön, sich in Gott zu verlieben. Diese Liebe beflügelt und belebt, diese Liebe gibt Kraft und Zuversicht im Alltag.

Der junge Mann hat es bei seinem Date mit Gott - bei seinem Besuch in der Kirche - so gespürt. Angenommen, über Nacht geschähe ein Wunder: Alles was, Ihr Verhältnis zu Gott oder zur Kirche bisher schwierig und belastend gemacht hat, hat sich zum Guten verändert. Angenommen, ein Liebesbrief Gottes liegt in Ihrer Post. Was würde anders sein? Wie würden Sie reagieren? Vielleicht haben Sie dann wie der junge Mann auch Lust, sich auf ein Date mit Gott einzulassen. Der biblische Monatsspruch ermutigt Sie dazu. Denn: „Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit." Kommen Sie und sehen Sie selbst!

Mit herzlichem Gruß
Ihr Pfarrer Messner

 

Spendenhinweis für Geflüchtete aus der Ukraine

Von Sachspenden wird derzeit abgeraten.
Wer helfen möchte, kann mit einer Geldspende unterstützen an:

Kollekte für die Diakonie Katastrophenhilfe
Evangelische Bank IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise



Taifun-Katastrophe auf den Philippinen
Am 16. Dezember 2021 hat ein verheerender Taifun die Philippinen heimgesucht. Besonders betroffen ist die Provinz Bohol, in der die beiden Inseln Hingotanan und Maomawan mit den von uns unterstützten Kindergärten liegen. In der Provinz Bohol sind bisher 111 Menschenleben zu beklagen. Die allermeisten Holzhäuser sind zerstört. Dort, wo es Stromversorgung gibt, ist sie zu 95 % unterbrochen. Von den 111 evangelischen Kirchen sind 73 beschädigt und 7 völlig zerstört.
Die folgenden Bilder von Hingotanan zeigen das Ausmaß der Verwüstungen. Beim Einsturz der leicht gebauten Hütten sind die Lebensmittelvorräte vernichtet worden; auch die Fischerboote wurden zerstört. Die Menschen sind ohne Obdach und ohne Nahrung.

Hingotanan Taifun 01

 Hingotanan Taifun 02

 

 

 

 

 

Zur Linderung der Not der Menschen hatten wir Sie um Spenden gebeten. So konnten wir schon kurz vor Weihnachten 1150 € an das BCI überweisen. Das BCI, der Träger der Kindergärten, ist die regional zuständige Untereinheit der Evangelischen Kirche der Philippinen. Dank Ihrer Spenden konnten wir am 13. Januar eine zweite Überweisung über 3800 € tätigen.

Wir möchten Ihnen für Ihre Spenden ganz herzlich danken.

Das BCI hat mit dem Geld Lebensmittel, vor allem Reis, gekauft, in Beutel verpackt, auf die beiden Inseln transportiert und dort zu Weihnachten an die Menschen verteilt. Die Bilder zeigen überglückliche Menschen voller Dankbarkeit, daß sie ausgerechnet zu Weihnachten eine Tat christlicher Nächstenliebe erfahren durften.

Hingotanan Taifun 03

 Hingotanan Taifun 04

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Weiterhin wurden Werkzeug und Nägel für die Wiedererrichtung der Hütten besorgt. Für den notdürftigen Schutz gegen Regen wurde Plastikfolie verteilt, jeweils von 5 m Länge für eine Familie.

Hingotanan Taifun 05

Hingotanan Taifun 06

 

Weil die Not der Menschen nach wie vor riesengroß ist, möchten wir Sie weiterhin um Ihre Spenden unter dem Stichwort „Taifunhilfe" auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Bierstadt bitten.

Petra Seib Philip Messner                  Kathrin Douglass
KV-Vorsitzende                         Pfarrer                    Pfarrerin


Hingotanan-Ausschuß:
Reinhard Limmert, Erna Peltzer, Marco Born